Wie kann man Käsereste verwerten?

Noch Käsereste übrig? Macht doch Käsepops als Alternative zu Chips und Co.

Nehmt Käse eurer Wahl. Ich habe mittelalten Gouda und dänischen Butterkäse benutzt. Käse in kleine, flache Quadrate schneiden und mindestens 48 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Nun kommt der Käse bei ca. 220 Grad auf ein Backblech. Nach ca. 3 Minuten sind die Käsescheiben aufgeploppt und servierfertig.

Würzung nach deinem Geschmack

Den besonderen Kick bekommen die Snacks mit Paprika– und Currypulver oder Thymian.

Bildergalerie: Zubereitung von Käsepops

Rezept für Käsepops

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 3 Minuten
Trocknungszeit 2 days

Zutaten

  • 4 Scheiben Käse deiner Wahl (besonders gut eignen sich Gruyère, Gouda, Butterkäse oder kräftiger Bergkäse)
  • 1 TL Curry- und Paprikapulver oder getrockneter Thymian (optional, je nach Geschmacksvorliebe)

Anleitungen

Vorbereitung
  • Den Käse in kleine, flache Quadrate schneiden.
  • Die Käsescheiben auf Küchenpapier legen und ebenfalls mit Küchenpapier abdecken.
Trocknungszeit
  • Den Käse für mindestens 48 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen.
Backen
  • Den Backofen auf 220 Grad Celcius vorheizen.
  • Auf dem heißen Backblech ein Backpapier auslegen und darauf die getrockneten Käsescheibe verteilen.
  • Nach ca. 3 Minuten sind die Käsescheiben aufgeploppt und servierfertig.